June 6, 2016

Verlosung: 4x Freikarte für Herbstcampus 2016 in Nürnberg

Herbstcampus Logo

Als Speaker beim Herbstcampus am 31.08 und 01.09 in Nürnberg stellt uns der Veranstalter freundlicherweise jeweils eine Eintrittskarte zur Verfügung. Dementsprechend haben wir 4 kostenlose Eintrittskarten für die beiden Konferenztage zu verschenken und starten daher eine Verlosung.

Verlosung

Folgt uns auf Twitter unter @theCodeCampus und retweetet unseren Post zu diesem Blog-Eintrag. Dadurch nehmt ihr automatisch an unserem Gewinnspiel teil.

Am 01.07 geben wir per Twitter die Gewinner bekannt. Für diese wird dann unter ihrem Namen ein Ticket am Empfang hinterlegt. Ihr könnt also einfach zur Konferenz kommen und euch zwei Tage lang gute Vorträge anhören. Ganz umsonst 🙂

Unsere Vorträge beim Herbstcampus

JavaScript goes Mobile – Native Apps mit JavaScript (Frederik von Berg)

Mit Apache Cordova (bzw. PhoneGap) gibt es seit 2009 die Möglichkeit, mobile Anwendungen mit JavaScript zu schreiben, die User Experience (UX) ist jedoch nicht wie vom Anwender erwartet. Mit Facebooks “React Native” und Teleriks “NativeScript” gibt es seit 2015 einen neuen Ansatz, native Apps mit JavaScript zu entwickeln.

Der Vortrag soll einen Überblick über die aktuellen Möglichkeiten geben und bei folgenden Fragen weiterhelfen:
* Welche Voraussetzungen gibt es für mein Projekt?
* Wie kann ich eine bestehende Codebasis weiterverwenden?
* Welches Vorgehen bietet sich bei einer Neuentwicklung an?
* Welche Vor-/Nachteile gibt es für den Kunden?

Types in the Web – Eine Einführung in TypeScript für .NET- und Java-Entwickler (Jan Blankenhorn & Roman Roelofsen)

TypeScript verspricht, dass mit der fehleranfälligen und unstrukturierten Webentwicklung endlich Schluss ist. Dafür wird JavaScript um sinnvolle Techniken wie Modul-Systeme und eine statische Typisierung erweitert. Für Java-Programmierer entstehen dabei aber auch neue Herausforderungen: Eine neue Syntax muss erlernt und neue Tools sowie Build-Umgebungen müssen integriert werden.

Dieser Vortrag führt mit viel Live-Coding durch die wichtigsten TypeScript-Features und zeigt, wie eine TypeScript-basierte Webanwendung in Java integriert werden kann.

Live-Coding – Was mit Angular 2 in einer Stunde möglich ist (Philipp Burgmer)

AngularJS ist derzeit eines der beliebtesten Frameworks für Single-Page-Webandwendungen. Zu Recht, vereint es doch viele bereits seit Jahren in der Native-Richt-Client-Entwicklung etablierte Techniken wie Dependency Injection und Data Binding. Doch auch AngularJS hat seine Schwächen und eine steile Lernkurve. Um diese Situation zu verbessern, wird derzeit an Angular 2 gearbeitet. Was bietet sich da mehr an, als gemeinsam anhand von Code anzuschauen, was da auf uns zukommt.

In diesem Talk werden anhand eines Live-Codings der Aufbau einer Angular-2-Anwendung gezeigt, die neuen Konzepte vorgestellt und auf die Unterschiede zu AngularJS 1.x eingegangen.

Teilnahmebedingungen für die Verlosung

An diesem Twitter Gewinnspiel dürfen alle Personen mit Wohnsitz in Deutschland, Schweiz oder Österreich und einem Mindestalter von 18 Jahren teilnehmen. Ausgeschlossen sind Mitarbeiter der w11k GmbH. Die Aktion endet am 01.07.2016 Der Gewinner wird per Zufallsgenerator aus allen Personen, die der Twitter-Seite theCodeCampus folgen und den Beitrag retweetet haben, ausgelost.

Wir werden uns dann per Privatnachricht bei dem Gewinner melden. Alle erhobenen privaten Daten der Teilnehmer dieser Aktion werden ausschließlich für die Zwecke der Verlosung verwendet.

Philipp Burgmer
Developer at thecodecampus </>


Leave a Reply

Add code to your comment in Markdown syntax.
Like this:
`inline example`

```
code block
example
```

Your email address will not be published.